They Want Me Dead – Film Review | 2021

0
1173

Der Film „They Want Me Dead“ von Regisseur Taylor Sheridan („Wind River“), aus dem Jahr 2021, mit Angelina Jolie, Finn Little und Jon Bernthal in den Hauptrollen, ist ein Action-Thriller.

Der 14-jährige Conner (Finn Little) wird Zeuge eines Mordes. Er kann zwar entkommen, doch das Killer-Duo, die sogenannten Blacksmith-Brüder, hat ihn gesehen. Seitdem sind sie hinter ihm her und wollen Conners Tod. Durch Zufall begegnet er der psychisch labilen Hannah (Angelina Jolie). Nun sind beide auf der Flucht und Hannah muss sich trotz ihres Traumas zusammenreißen um zu überleben.

Angelina Jolie mit Borderline Syndrom!?

Gefühlt war es die letzten Jahre etwas still um die Schauspielerin. Nach ihrer Tätigkeit als Produzentin und Regisseurin steht sie nun seit „*Maleficent: Mächte der Finsternis“ aus dem Jahr 2019, wieder vor statt hinter der Kamera. Man kauft ihr ihre Rolle hier auch durchaus ab. Aidan Gillen (Kleinfinger aus „Game of Thrones“) spielt hier einen der beiden Blacksmith Brüder, dass man ihm nicht trauen kann ist also von der ersten Sekunde an klar. Der Darsteller des Jungen Conner, Finn Little, macht seinen Job wirklich gut. Schön war es auch Jon Bernthal (Shane Walsh aus „The Walking Dead“) mal wieder in einer größeren Rolle zu sehen. Die Action ist etwas spärlich gesät, aber mit schönen, teils überraschenden Gewaltspitzen. Insgesamt hätte dem Film aber ein flotteres Pasting ganz gut getan. An einen „*No Way Out“ kommt der Film nicht ran. Auch das CGI-Feuer und der Rauch sehen immer irgendwie mies aus, ist aber auf jeden Fall besser als echte Wälder anzufackeln. Dennoch nimmt es dem ganzen etwas die Brisanz.

Fazit: Kann man mal machen, muss man aber auch nicht. Von mir gibt es knapp ★★★ Sterne auf Letterboxd.

Den Film gibt es ab dem 4. Juni 2021 auf Sky Cinema.

Sidefacts:

  • Der Film konnte auf Grund der Pandemie weltweit gerade einmal 13 Millionen US-Dollar einspielen.
  • Der Film basiert auf dem Kriminalroman „Those Who Wish Me Dead“ von Michael Koryta aus dem Jahr 2014.

Fakten Quelle: Wikipedia

Kommentiere den Artikel

Bitte gib dein Kommentar ein!
Gebe Bitte hier deinen Namen ein