Reacher – Staffel 1 – Serien Review | 2022

0
1007
© Amazon Studios

Die Serie „Reacher“ von Showrunner Nick Santora aus dem Jahr 2022, mit Alan Ritchson, Willa Fitzgerald und Melcolm Goodwin in den Hauptrollen, ist eine Krimi-Drama-Serie und basiert auf der Jack-Reacher-Buchserie von Lee Child.

Der ehemalige Polizist und Army-Veteran Jack Reacher (Alan Ritchson) wird in Margrave, Georgia, fälschlicherweise des Mordes beschuldigt. Nun muss er helfen seine Unschuld zu beweisen.

Quelle: Google

© Amazon Studios

Die Filme mit Tom Cruise in der Rolle des ausgebildeten US-Army-Veteran waren, sagen wir mal, in Ordnung. Fans der Vorlage haben lange bemängelt, dass der etwas klein geratene Tom Cruise den in den Büchern als knapp 2 Meter groß beschriebenen Soldaten verkörpert. Nun hat man mit Alan Ritchson („*Blue Mountain State“) sich wesentlich näher an der Vorlage orientiert. Dieser macht alleine mit seiner Erscheinung schon Eindruck. Ihm kauft man die körperliche Action wirklich ab.

© Amazon Studios

Die Geschichte ist nichts neues, aber trotz einem kleinen Durchhänger in der Mitte entwickelt sich das Ganze dann doch in eine Richtung, die man nicht unbedingt kommen sieht. Die wuchtige Action macht echt Spaß, auch wenn sie manchmal etwas zerschnitten ist. Die Dialoge sind allgemein ziemlich cool und werten das gesamte Produkt enorm auf.

Ein Beispiel:
Reacher: „Ich werde gleich 3 betrunkenen Jungs die Hände brechen!“ Einer von den Jungs: „Wir sind aber zu viert!“ Reacher: „Na, einer muss die anderen ins Krankenhaus fahren.“

Eine Empfehlung für Fans von trockenem Humor und harten Krimis.

© Amazon Studios

Reacher“ Staffel 1 gibt es bei *Amazon Prime Video im Abo.

© Spike TV | MTV

Wer mehr vom Hauptdarsteller sehen möchte sollte unbedingt in die Comedy-Serie „*Blue Mountain State“ reinschauen. Absoluter Kult!! Oxanaaa! 😂

Sidefacts:

  • Die acht Folgen umfassende erste Staffel beruht auf Childs erstem Roman Größenwahn von 1998 (Killing Floor, 1997).
  • Paramount Television gab an, dass die Filmreihe nach zwei Filmproduktionen mit dem Titel „*Jack Reacher“ und Tom Cruise in der Hauptrolle zugunsten der Serie eingestellt werden soll.
  • Alan Ritchson hat im Voraus, um sich auf seine Rolle als Jack Reacher vorzubereiten, alle 24 Romane von Lee Child gelesen. Auch bestand Ritchson darauf keine Stuntmen für die Kämpfe und Action-Szenen einzusetzen, sondern alle Stunts selbst auszuführen.
  • Vor den Dreharbeiten zur Serie wog Alan Ritchson „nur“ ca. 102,5 kg. Für die Rolle musste er 15 kg an Masse zunehmen, um der Serienfigur aus den Büchern eher zu entsprechen. Die Produzenten sorgten dafür, dass Ritchson für diesen Zweck einen schier endlosen Nahrungsvorrat zur Verfügung hatte.
  • Die sechste Episode heißt im Englischen Papier, wobei sie für die deutsche Übersetzung dennoch umbenannt wurde.
  • Kristin Kreuk und Alan Ritchson spielten beide schon einmal gemeinsam am Set von „*Smallville“.
  • Das Lied „Smokestack Lightnin‘“ von Howlin‘ Wolf war 2013 bereits Teil des Soundtracks zum Film „The Wolf of Wall Street“.
  • Lee Child hat am Ende der letzten Episode einen Cameoauftritt.

Fakten Quelle: Wikipedia

Kommentiere den Artikel

Bitte gib dein Kommentar ein!
Gebe Bitte hier deinen Namen ein