Jackass Forever – Film Review | 2022

0
815
© Paramount Pictures

Der Film „Jackass Forever“ von Regisseur Jeff Tremaine aus dem Jahr 2022, mit Johnny Knoxville, Steve-O, Chris Pontius, Dave England, Jason Acuña alias Wee-Man und viele weitere wahnsinnige Stuntmänner und sogar Frauen.

Nach einer 11-jährigen Pause kommt die Jackass-Crew wieder zusammen. Johnny Knoxville, Steve-O und die anderen Mitglieder haben sich neue verrückte, schmerzhafte und vor allem lustige Stunts ausgedacht, denen sie sich gegenseitig unterziehen. Hier legen sie sich unter anderem mit einem Stier an, lassen sich aus Kanonen in einen See schießen und zerstören ein Möbelkaufhaus. Dabei sind auch Gaststars wie Machine Gun Kelly und Eric André.

Quelle: Google

© Paramount Pictures

Was die Jackass-Crew sich hier teilweise gegenseitig antut ist völlig wahnsinnig. Einiges kann man auch eigentlich nicht gut heißen. Trotzdem macht es irgendwie verdammt viel Spaß sich die bekloppten Aktionen anzuschauen. Zum Glück zeigen sie auch die Verletzungen und Konsequenzen solcher Aktionen. Hier fließt einiges an Blut und auch Johnny Knoxville hat sich bei einer waghalsigen Aktion ein schweres Hirntrauma zugezogen. Für ihn war es wohl der letzte Teil, zumindest als aktiver Akteur. Dafür werden hier einige neue Jackasser*innen eingeführt. Auch im mittlerweile 4. Teil gibt es wieder etliche Gastauftritte von amerikanischen Superstars, u. a. Tony Hawk, Footballprofi Jalen Ramsey, Eishockeyspieler P.K. Subban oder Rapper wie Machine Gun Kelly und Tyler, the Creator. Zudem gibt es jede Menge Hintern und absurd viele männliche Geschlechtsorgane zu sehen. Also genau das richtige für einen Abend mit den Kumpels. Von mir gibt es ★★★ Sterne auf Letterboxd.

© Paramount Pictures

Den Film gibt es bei Amazon auf *DVD, *BluRay und *VOD.

Sidefacts:

  • Das Budget betrug ca. 10 Millionen US-Dollar, einspielen konnte der Film an den Kinokassen über 77 Millionen Dollar.

Fakten Quelle: Wikipedia

Kommentiere den Artikel

Bitte gib dein Kommentar ein!
Gebe Bitte hier deinen Namen ein