Und Wieder 48 Stunden – Film Review | 1990

1
116

Dauer: 95 Minuten | FSK 16

Wieder ist der leicht verspielte Score von James Horner zu hören, der in dem Song „Everything You Want“ von Rick Ross und Usher gesampled wurde und mir seit dem nicht mehr aus dem Kopf geht.

Im zweiten Teil wird Nick Nolte in der deutschen Fassung zum Glück von der Synchronsprecher-Legende Thomas Danneberg gesprochen, was den Charakter für mich gleich etwas aufwertet. Vielleicht ist es aber auch der neue Haarschnitt von Nolte. Eddy Murphy wirkt teilweise als hätte er keine Lust auf die Fortsetzung. Kann aber auch Teil der Rolle sein. Die Sprüche sind nicht ganz so derbe wie im ersten Teil, zünden dafür aber auch weniger. Auch die Story ist aus heutiger Sicht ziemlich 0815. Dennoch macht der Film aufgrund seines späten 80er Jahre Charmes Spaß. Von mir gibt es solide ★★★ Sterne auf Letterboxd.

Den Film gibt es bei Amazon auf *DVD, *BluRay, *4K und *VOD.

Sidefacts:

  • Das Budget betrug 50 Millionen US-Dollar, einspielen konnte der Film an den Kinokassen über 153 Millionen Dollar.

Fakten Quelle: Wikipedia

1 Kommentar

Kommentiere den Artikel

Bitte gib dein Kommentar ein!
Gebe Bitte hier deinen Namen ein