The Return of the First Avenger – Film Review | 2014

2
419

Dauer: 136 Minuten | FSK 12

Der Film „The Return of the First Avenger“ im Original „Captain America: The Winter Soldier“ von den Regisseuren Anthony und Joe Russo aus dem Jahr 2014, mit Chris Evans, Anthony Mackie, Scarlett Johansson und Samuel L. Jackson in den Hauptrollen, ist eine Marvel Action-Abenteuer-Science-Fiction-Comicverfilmung mit einer ordentlichen Portion Spionage-Krimi und ist die Fortsetzung des 2011 erschienenen „Captain America„.

70 Jahre lag Steve Rogers alias Captain America (Chris Evans) im Kälteschlaf. Nur langsam findet sich der Superheld in der Gegenwart zurecht. Da wartet schon die nächste Herausforderung: Rogers stößt auf verdächtige Machenschaften innerhalb von S.H.I.E.L.D., bricht mit der Organisation und wird von seinen ehemaligen Mitstreitern als Verräter gejagt. Gemeinsam mit Falcon (Anthony Mackie) und Black Widow (Scarlett Johansson) deckt er eine gewaltige Verschwörung auf.

Quelle: Google (Knowledge Panel)

Film Nr. 9 des Marvel Cinematic Universe (Phase 2)

Rewatch in 4K UHD

Zugegeben, ich mochte schon den ersten „*Captain America“ Film, auch wenn ich mit dieser Meinung gefühlt ziemlich alleine da stehe. „Captain America 2: The Return of the First Avenger“ von den Russo Brüdern ist nun ein MCU-Film im Gewand eines Agenten-Thrillers. Was überraschend gut funktioniert. Die Besetzung ist großartig, die Effekte enorm gut und auch die Geschichte weiß durchaus zu überzeugen. Auch wenn die Message, das Amerika nichts für ihre Krisen-Herde rund um den Globus kann, sonder Hydra (Also quasi die Nazis) an allem Schuld sind, was die amerikanische Außenpolitik angeht, etwas fragwürdig ist.

Es werden hier auch einige neue Charaktere wie der Falcon bzw. Sam Wilson, gespielt von Anthony Mackie, den Winter Soldier (Sebastian Stan) und Brock Rumlow (Frank Grillo) eingeführt. Aber auch viele bereits bekannte Gesichter aus dem Marvel Universum kriegen hier ihren Platz, was bei einer Laufzeit von fast 2 1/2 Stunden zugegebenermaßen auch nicht sonderlich schwer ist. Ich hätte mir hier 10-15 Minuten weniger Laufzeit gewünscht.

Die Action-Kampf-Sequenzen sind allerdings wirklich enorm gut choreografiert und echt wuchtig inszeniert. Auch die Verfolgungsjagden machen Eindruck, vor allem weil hier größtenteils auf CGI verzichtet wurde. Die beiden Regisseure scheinen sich gerade hier perfekt in ihrer Arbeit zu ergänzen. Denn Action können die Russo-Brüder, das muss man ihnen wirklich lassen. Auch die FSK 12 wurde wieder einmal bis zum Anschlag ausgereizt, dennoch würde ich mich auch hier über einen „Special Harder Cut“ sehr freuen. „Captain America 2“ ist aber auch so schon der bis dato düsterste Beitrag im Marvel Cinematic Universe (MCU). Von mir gibt es ★★★★ Sterne auf Letterboxd.

Den Film gibt es bei Amazon auf *DVD, *BluRay, *4K, *3D und *VOD oder bei *Disney+ im Abo.


Sidefacts:

  • Das Budget betrug ca. 170 Millionen US-Dollar, einspielen konnte der Film an den Kinokassen knapp 715 Millionen Dollar.
  • Der Film hat eine Mid- und Post-Credit-Szene.
  • Noch vor Veröffentlichung des ersten Teiles wurde das Drehbuch zum zweiten Teil fertiggestellt. Aufgrund des großen Erfolges mit „*Marvel’s The Avengers“ mit wurde die zweite Phase des „Marvel Cinematic Universe“ angekündigt. The Return of the First Avenger bildet nach „*Iron Man 3“ und „*Thor – The Dark Kingdom“ den dritten Teil dieser Phase.
  • „*The Return of the First Avenger“ wurde 2015 für einige Preise nominiert u. a. für den Oscar in der Kategorie beste visuelle Effekte, konnte jedoch keinen dieser Preise gewinnen.
  • Die 17. Episode von Staffel 1 der Serie „*Marvel’s Agents of S.H.I.E.L.D.“ spielt parallel zu den Ereignissen von The Return of the First Avenger. In der darauffolgenden Episode wird stark darüber spekuliert, ob Nick Fury tatsächlich tot ist. Der durch Fury von den Toten zurückgeholte Agent Phil Coulson erfährt im weiteren Verlauf, dass dieser noch am Leben ist und nur eine Handvoll Agents davon wissen darf. In der 22. Episode wird Coulson durch Fury zum neuen Director von S.H.I.E.L.D. ernannt, damit dieser den Wiederaufbau von S.H.I.E.L.D. organisiert. In der 20. Episode von Staffel 2 wird bekannt, dass Agent Phil Coulson einen der drei S.H.I.E.L.D.-Helicarrier im Geheimen geborgen und aufpoliert hat.

Fakten Quelle: Wikipedia

2 Kommentare

Kommentiere den Artikel

Bitte gib dein Kommentar ein!
Gebe Bitte hier deinen Namen ein