Wednesday – Serien Review | 2022

0
601
© Netflix

Dauer: 47-59 Minuten | 1+ Staffeln | 8 Folgen | FSK 16

Die Serie „Wednesday“ von Showrunner Tim Burton aus dem Jahr 2022, mit Jenna Ortega, Emma Myers, Gwendoline Christie und Christina Ricci in den Hauptrollen, ist eine Mystery-Horror-Comedy-Serie und basiert auf Charles Addams Geschichten über „Die Addams Family“.

Wednesday Addams (Jenna Ortega) ist Schülerin an der einzigartigen Nevermore Academy, einem angesehenen Internat für Ausgestoßene. Sie versucht sich bei den anderen Schülern einzuleben, während sie eine Mordserie untersucht, die die Stadt in Schrecken versetzt.

Quelle: Google

© Netflix

Ich war zu anfangs wirklich überrascht wie gut das hier alles aussieht. Nun gut, hat hier auch Alt-Meister Tim Burton höchstpersönlich Regie geführt. Der Cast, allen voran Jenna Ortega, die die Rolle der Wednesday absolut hervorragend spielt, Morticia und Gomez Addams werden hier von Catherine Zeta-Jones und Luis Guzmán gespielt. Positiv zu erwähnen ist noch Gwendoline Christie (Brienne von Tarth aus Game of Thrones), die hier die Schuldirektorin spielt und Christina Ricci, die hier auch als Produzentin fungiert. Der „Coming Of Age“-Aspekt passt irgendwie nicht so richtig zum allgemeinen Wesen der Addams Family und fühlt sich daher immer ein wenig befremdlich an. Zum Glück kriegen die Macher diesbezüglich zum Ende hin noch die Kurve.

Wednesday. (L to R) Jenna Ortega as Wednesday Addams, Emma Myers as Enid Sinclair in episode 102 of Wednesday. Cr. Courtesy of Netflix © 2022

Da ich nicht auf TikTok unterwegs bin ist der enorme Hype um die Serie völlig an mir vorbei gegangen. Auch nachdem ich mit der Serie fertig war, erschloss sich mir immer noch nicht, warum die Serie jetzt einen so großen Anklang findet. Ich finde sie nicht schlecht, aber auch keineswegs herausragend. Netflix hat es mit „Wednesday“ mal wieder geschafft keinen völligen Schund zu produzieren bzw. produzieren zu lassen. Die Effekte sehen wie bereits erwähnt fast allesamt ziemlich gut aus und auch das Set-Design kann sich wirklich sehen lassen. Mein persönliches Highlight war definitiv das Eiskalte Händchen. Wenn man es düster und ein wenig obskur mag, sollte man der Serie durchaus eine Chance geben. Von mir gibt es starke ★★★ Sterne.

© Netflix

Die Serie gibt es exklusiv bei *Netflix im Abo.

Sidefacts:

  • Die Drehbuchautoren Alfred Gough und Miles Millar lehnen sich an die Figur Wednesday Addams aus der Addams Family, die ab den 1930ern beliebt war. Seither gab es zahlreiche Verfilmungen der Monsterfamilie, die sich Karikaturist Charles Addams einst ausgedacht hatte.
  • Die viral vielbeachtete und häufig nachgeahmte Tanzszene zum Lied „Goo Goo Muck“ von „The Cramps“ auf dem Schulball in Folge 1.04 wurde von Hauptdarstellerin Ortega selbst choreografiert. Während der Dreharbeiten zu dieser Szene war sie an Covid-19 erkrankt.
  • Auf Grund des enormen Erfolgs für Netflix wurde „Wednesday“ nun offiziell um eine 2. Staffel verlängert.

Fakten Quelle: Wikipedia

Kommentiere den Artikel

Bitte gib dein Kommentar ein!
Gebe Bitte hier deinen Namen ein