The Pool – Film Review | 2018

0
1202
© Busch Media Group

The Pool“ von Regisseur und Drehbuchautor Ping Lumpraploeng ist ein kleiner aber recht feiner thailändischer Horrorfilm aus dem Jahr 2018.

Day arbeitet am Set eines Werbespots, welcher in einem stillgelegten Schwimmbad gedreht wird. Nach getaner Arbeit will Day noch ein wenig relaxen und schläft auf einer Luftmatratze im Pool ein. Als er wieder aufwacht, ist das Wasser zur Hälfte abgelaufen. Rundherum sind meterhoch spiegelglatte Wände. Der Beckenrand ist demnach unerreichbar und die Filmcrew ist längst nach Hause gefahren. Als dann Days Freundin durch einen Unfall im Pool landet und ein Krokodil auftaucht, beginnt ein gnadenloser Überlebenskampf.

© Busch Media Group

Bis auf die zum Teil doch recht unausgereiften Animationen und ein paar nicht wirklich nachvollziehbarer Handlungen, der anscheinend nicht sonderlich schlauen Protagonisten, ein echt schöner, kleiner Horrorfilm aus Südostasien. Von mir gibt es eine klare Empfehlung für Genrefans. Also ★★★ Sterne auf Letterboxd.

Tipp: Ich rate wirklich jedem, die ersten 2 Minuten des Films zu skippen. Es sei denn ihr seid nicht gut im kombinieren. Mir hat es zu mindestens die erste Stunde etwas die Spannung genommen.

© Busch Media Group

Sidefacts: Der Film hat allein in Hongkong über 200 Tausend US-Dollar eingespielt.

Fakten Quelle: Box Office Mojo

Kommentiere den Artikel

Bitte gib dein Kommentar ein!
Gebe Bitte hier deinen Namen ein