WERBUNG


© Splendid Film

ūüéÉHorroktober #20

The Collector | 2009

Der Film ‚ÄěThe Collector – He Always Takes One‚Äú von Regisseur Marcus Dunstan, aus dem Jahr 2009, mit Josh Steward und Juan Fern√°ndez in den Hauptrollen, ist ein Horrorfilm der urspr√ľnglich als Prequel zur Saw-Reihe geplant war.

Familie Chase ist in ein abgelegenes Haus mitten im Nirgendwo von Detroit gezogen. Arkin O‚ÄôBrien (Josh Stewart) wird angeheuert, um die Fenster und T√ľren zu reparieren. Doch sein Wochenverdienst reicht nicht aus, um seine Schulden begleichen zu k√∂nnen. Arkin O‚ÄôBrien beschlie√üt also den Safe von seinem Arbeitgeber Michael Chase (Michael Reilly Burken) in der Nacht auszurauben, um das notwendige Geld zu beschaffen. Doch er ist nicht allein im Haus, ein maskierter sadistischer Serienm√∂rder, genannt ‚ÄěDer Collector‚Äú (Juan Fern√°ndez), hat die Familie in seine Gewalt gebracht, das Haus mit Fallen gespickt und alles verriegelt. Jetzt muss Arkin versuchen sein Leben und das der Familie zu retten.

© Splendid Film

Ich habe den Film vor knapp 10 Jahren zum ersten Mal gesehen und war sehr angetan von der Inszenierung. Die Kamerafahrten im Haus sind absolut fantastisch. Der allgemeine Look ist sehr ‚Äěgrindehouseartig‚Äú bzw. dreckig gehalten.

Dass es sich hierbei um ein Drehbuch der Saw-Autoren handelt, h√§tte ich mir eigentlich denken k√∂nnen. Allerdings wurde mir das jetzt erst bei der zweiten Sichtung bewusst. Auch erinnern einige Fallen ein bisschen an ‚ÄěKevin allein zu Haus‚Äú, in der Hardcore-Version nat√ľrlich. Madeline Zima die in der Serie ‚Äě*Die Nanny‚Äú die kleine Gracie Sheffield gespielt hat, ist mittlerweile gro√ü geworden und spielt hier die jungendliche Tochter der Familie Chase.

Nach dem nun mehr als 20. Horrorfilm hintereinander kann ich sagen, dass ‚ÄěThe Collector‚Äú mit Abstand einer der fiesesten und h√§rtesten Filme unseres Horroktobers ist. Allein die Augen des ‚ÄěCollectors‚Äú, die hinter der Maske hervorfunkeln, sind schon furchterregend. Einige Gewalt-Szenen haben mich echt geschockt und das hat wirklich lange kein Horrorfilm mehr geschafft. Daher gibt es von mir auch ‚ėÖ‚ėÖ‚ė֬ŠSterne und ein Herzchen auf Letterboxd. Zartbesaitete Zuschauer k√∂nnte der Film allerdings nachhaltig verst√∂ren.

© Splendid Film

Den Film gibt es bei Amazon auf *DVD, *Blu-Ray und *VOD. Aktuell kann man den Film kostenlos in der Tele5 Mediathek schauen.

Sidefacts:

  • Das Budget betrug gerade einmal 3 Millionen US-Dollar, einspielen konnte der Film an den Kinokassen knapp 10 Millionen Dollar.
  • Aufgrund des √úberraschungserfolgs wurde 2012 die Fortsetzung ‚ÄěThe Collection‚Äú, ebenfalls unter der Regie von Marcus Dunstan, ver√∂ffentlicht. Dieser war ebenso erfolgreich wie sein Vorg√§nger, allerdings konnte er das Budget von 10 Millionen Dollar nicht einspielen.

Fakten Quelle: Wikipedia

Kommentiere den Artikel

Bitte gib dein Kommentar ein!
Gebe Bitte hier deinen Namen ein