SMS für Dich – Film Review | 2016

0
1134
© Warner Bros.

Der Film „SMS für Dich“, das Regiedebüt von Schauspielerin Karoline Herfurth aus dem Jahr 2016, mit Friedrich Mücke, Karoline Herfurth, Frederick Lau und Nora Tschirner in den Hauptrollen, ist eine deutsche RomCom und basiert auf dem gleichnamigen Roman der Autorin Sofie Cramer aus dem Jahr 2009.

Claras (Karoline Herfurth) große Liebe Ben (Florian Stetter) ist vor zwei Jahren tragisch ums Leben gekommen. Es fällt der jungen Frau noch immer schwer, den Verlust zu verkraften, weswegen sie weiterhin SMS-Nachrichten an Bens alte Nummer schickt. Sie ahnt jedoch nicht, dass die Nummer neu vergeben wurde und der Sportjournalist Mark (Friedrich Mücke) der Empfänger all dieser Nachrichten ist. Mark möchte dem Ursprung der SMS auf den Grund gehen und begibt sich auf die Suche.

© Warner Bros.

Obwohl ich eine Schwäche für deutsche Filme habe, ist „SMS für Dich“ an mir vorbeigegangen. Trotz des überragenden Casts dachte ich immer, es handelt sich hierbei um eine deutsche Interpretation von „*E-Mail für Dich“ mit Tom Hanks und Meg Ryan aus dem Jahr 1998. Doch ich habe mich geirrt, natürlich wird hier mit einem Fremden kommuniziert, ansonsten hat der Film aber nichts mit dem Hollywoodfilm gemeinsam. Er ist, wie für deutsche Produktionen üblich, wesentlich bodenständiger und das trotz des Humors, der sich meist natürlich entwickelt. Abgesehen von Cordula Stratmann, die offensichtlich als Comic Releave dienen soll. Frederick Lau macht das über die Kumpelschiene wesentlich besser. Wer die letzten Camps von Knossi, Sido, Manny Mark und UnsympathischTv gesehen hat, kann sich über ein Wiedersehen mit Fridolin (Uwe Preuss) freuen. Karoline Herfurth zeigt bei ihrem Regiedebüt viel Liebe zum Detail. Die Inszenierung ist solide und man kann ihr einen gewissen Charme nicht absprechen. Oben drauf gibt es noch einen bunt gemischten Soundtrack aus deutschen und amerikanischen Popsongs aus den verschiedensten Jahrzehnten. Insgesamt tatsächlich durchaus hypenswert. Von mir gibt es ★★★½ Sterne und ein Herzchen auf Letterboxd.

© Warner Bros.

Den Film gibt es bei Amazon auf *DVD, *BluRay und *VOD.

Sidefacts:

  • Der Film konnte 5,9 Millionen Euro an den weltweiten Kinokassen einspielen.
  • Mit rund 739.000 Besuchern allein in Deutschland avancierte der Film zur neunterfolgreichsten deutschen Produktion des Kinojahres 2016.
  • Die Deutsche Film- und Medienbewertung (FBW) verlieh ihm nach Veröffentlichung das Prädikat „besonders wertvoll“.
  • Des Weiteren wurde „SMS für Dich“ sowohl für den „Jupiter“ als auch den „Bambi“ nominiert und gewann den „FairFilmAward“ der Filmschaffenden.

Fakten Quelle: Wikipedia

Kommentiere den Artikel

Bitte gib dein Kommentar ein!
Gebe Bitte hier deinen Namen ein