Sieben verdammt lange Tage – Film Review | 2014

0
684
© Warner Bros.

Dauer: 103 Minuten | FSK 12

Der Film „Sieben verdammt lange Tage“ von Regisseur Shawn Levy („Free Guy“, 2021) aus dem Jahr 2014, mit Jason Bateman, Tina Fey, Jane Fonda und Adam Driver in den Hauptrollen, ist eine Drama-Komödie und basiert auf dem gleichnamigen Buch von Schriftsteller und Drehbuchautor Jonathan Tropper.

Die traurige Nachricht vom Ableben des Vaters bringt vier mittlerweile erwachsene Geschwister wieder zusammen: Judd (Jason Bateman), Wendy (Tina Fey), Paul (Corey Stoll) und Phillip (Adam Driver). Obwohl sie alle genug mit ihrem Alltag zu kämpfen haben, nehmen sie sich eine einwöchige Auszeit und kehren an den Ort ihrer Kindheit zurück, das elterliche Haus. Ihre mitteilsame Mutter Hillary (Jane Fonda) nervt und damit nicht genug – die Heimkehrer begegnen einer ganzen Reihe von Personen aus ihrer Kindheit und Jugend, die peinliche Erinnerungen hervorrufen.

Quelle: Google

© Warner Bros.

Shawn Levy ist erst vor kurzem noch mit seiner Regie für die aktuelle Staffel „Stranger Things“ positiv aufgefallen. „Sieben verdammt lange Tage“ ist allerdings seiner Zeit völlig an mir vorbei gegangen. Dabei ist die Besetzung absolut großartig. Ich denke alle Beteiligten hatten einen Heiden Spaß dabei den ganzen Film über so zu tun, als hätten sie miteinander überhaupt keinen Spaß. Die Protagonisten werden hier mit ihrer Vergangenheit konfrontiert. Das führt zu tragischen und komischen, aber auch lustigen Momenten.

Der eher beiläufige Humor hat überraschend gut funktioniert und mich stellenweise an das Rezept von „*Scrubs“ erinnert. Der Soundtrack ist bunt gemischt, von Hip Hop bis 80er Songs ist alles dabei. Mir persönlich hat der Soundtrack verdammt gut gefallen. „Sieben verdammt lange Tage“ ist ein kleiner charmanter Film, der vor allem durch das Schauspiel-Assamble überzeugt. Von mir gibt es ★★★ Sterne auf Letterboxd.

© Warner Bros.

Den Film gibt es bei Amazon auf *DVD, *BluRay und *VOD.

Sidefacts:

  • Das Budget betrug 19,8 Millionen US-Dollar, einspielen konnte der Film an den Kinokassen 41,3 Millionen Dollar.

Fakten Quelle: Wikipedia

Kommentiere den Artikel

Bitte gib dein Kommentar ein!
Gebe Bitte hier deinen Namen ein