Sicario – Film Review | 2015

0
701
© StudioCanal

Dauer: 122 Minuten | FSK 16

Der Film „Sicario“ von Regisseur Denis Villeneuve aus dem Jahr 2015, mit Emily Blunt, Benicio del Toro und Josh Brolin in den Hauptrollen, ist ein Krimi-Thriller der Extraklasse.

Die FBI-Agentin Kate Macer (Emily Blunt) wird mit einer Spezialeinheit ins Grenzgebiet von Arizona und Mexiko geschickt, um dem dortigen Drogenschmuggel ein Ende zu setzen. Sie soll einen Drogenbaron aufspüren, doch schon ihr erster Einsatz endet in einer Katastrophe. Kate findet sich schnell in einem Konstrukt aus Korruption wieder, in dem Freund und Feind nicht mehr zu unterscheiden sind und sie letztendlich selbst zur Zielscheibe wird.

Quelle: Google

© StudioCanal

Sicario“ war nach dem fantastischen „*Prisoners“ aus dem Jahr 2013 meine zweite Berührung mit dem Schaffen des Ausnahmeregisseurs Denis Villeneuve. Die Erwartungen waren dementsprechend recht hoch. Villeneuve nimmt sich hier sehr viel Zeit für seine Charaktere, was den Film erst einmal entschleunigt, nur damit sich schlussendlich die bedrückende Atmosphäre wie eine Schlinge um den Hals legt und immer enger wird.

Der gesamte Cast ist zum Niederknien und die Leistungen aller Beteiligten über jeden Zweifel erhaben. Man merkt auch gleich zu Anfang, dass hier das Hauptaugenmerk auf Authentizität gelegt wurde. Vor allem was die Militärpraktiken angeht. Die Inszenierung ist mehr als routiniert, der Soundtrack und die Sounds brennen sich in den Gehörgang ein und untermalen den Film perfekt. Für mich hätte es ein kleinwenig mehr Action geben können. Dennoch gibt es von mir knapp ★★★★ Sterne auf Letterboxd.

© StudioCanal

Den Film gibt es bei Amazon auf *DVD, *BluRay, *4K und *VOD.

Sidefacts:

  • Das Budget betrug 30 Millionen US-Dollar, einspielen konnte der Film an den Kinokassen 85 Millionen Dollar.
  • Laut Aussage des Films ist Sicario die Bezeichnung für Auftragskiller der Drogenkartelle. Der Begriff geht auf die Sicarii zurück.
  • Am 22. September 2015, noch vor dem Kinostart in Deutschland, wurde wegen guter Kritiken bereits die Arbeit an einer Fortsetzung bekannt gegeben. Emily Blunt (als Kate Macer) war nicht mehr beteiligt. Drehbuchautor war wie beim ersten Teil Taylor Sheridan. Als Regisseur für „*Sicario 2“ fungierte Stefano Sollima. In Deutschland lief der Film am 19. Juli 2018 in den Kinos an.
  • Darüber hinaus stellt Sicario den ersten Teil von Taylor Sheridans American-Frontier-Trilogie dar. Die weiteren Filme dieser Trilogie sind „*Hell of High Water“ von 2016 und „*Wind River“ von 2017.
  • Der Film wurde für die goldene Palme und im Jahr 2016 für 3 Oscars nominiert ging aber leer aus.

Fakten Quelle: Wikipedia

Kommentiere den Artikel

Bitte gib dein Kommentar ein!
Gebe Bitte hier deinen Namen ein