Set It Off – Film Review | 1996

0
1449
© New Line Cinema | Constantin Film

Der Film „Set It Off“ von Regisseur F. Gary Gray („Straight Outta Compton“), aus dem Jahr 1996, mit Jada Pinkett Smith, Queen Latifah, Vivica A. Fox und Kimberly Elise in den Hauptrollen, ist ein starkes Heist-Drama.

© New Line Cinema | Constantin Film

Die vier Freundinnen Stoney (Jada Pinkett Smith), Cleo (Queen Latifah), Frankie (Vivica A. Fox) und Tisean (Kimberly Elise) haben es als afroamerikanische Frauen in der Gesellschaft nicht leicht. Nach etlichen persönlichen Rückschlägen beschließen die Vier ihre Zukunft selbst in die Hand zu nehmen und planen eine Bank zu überfallen, um genug Geld für ein neues Leben zu erbeuten.

© New Line Cinema | Constantin Film

Den Song „Don‘t Let Go“ von En Vogue kennt wohl jeder, doch den dazu gehörigen Film hat sicher nicht jeder auf dem Schirm, dabei ist er gerade in Zeiten von #MeToo eine Empfehlung, dank den starken afroamerikanischen Hauptdarstellerinnen. Regisseur F. Gary Gray hat einen Directors Cut seines Films veröffentlicht, welchen ich heute zum ersten Mal gesehen habe. Hierbei erhalten die tragischen Ereignisse der Hauptprotagonistinnen mehr Substanz.

Eine positive Überraschung ist die Darstellung von John C. McGinley oder besser bekannt als Dr. Perry Cox aus der Serie „*Scrubs“, der hier den ermittelnden Detective Strode spielt. Wenn man beides kennt, merkt man, was ein großartiger Schauspieler dieser Mann ist. Schade, dass er in Hollywood meist nur bescheuerte Rollen spielen darf. Der Mann kann definitiv mehr. Der Anfangs erwähnte Soundtrack, eine Mischung aus Hip Hop, Soul und RNB, ist absolut nach meinem Geschmack. Alles in allem immer noch ein wirklich sehenswerter Film. Daher gibt es von mir starke ★★★★ Sterne und ein Herzchen auf Letterboxd.

© New Line Cinema | Constantin Film

Den Film gibt es bei Amazon auf *DVD und *BluRay.

Sidefacts:

  • Das Budget betrug 9 Millionen US-Dollar, einspielen konnte der Film an den Kinokassen über 41 Millionen Dollar.
  • Der US-amerikanische Rapper und Produzent Dr. Dre hat einen kleine Nebenrolle als Gangster und Waffenhändler Black Sam, liefert hier allerdings eine eher semi gute Schauspiel Performance ab.
  • Queen Latifah wurde 1997 für den Independent Spirit Award nominiert. Der Film gewann 1997 den Black Film Award des Acapulco Black Film Festival in drei Kategorien, Beste Schauspielerin (Queen Latifah), Beste Regie (F. Gary Gray) und Bester Soundtrack.
  • F. Gary Gray gewann 1997 den Sonderpreis der Jury des Cognac Festival du Film Policier. Andrea Martin gewann 1998 für den Song ‘Don’t Let Go (Love)’ den ASCAP Film and Television Music Award. Der Film wurde 1997 für einen GLAAD Media Award nominiert. Im Jahr 1997 erfolgten drei Nominierungen für den Image Award, Beste Schauspielerin (Queen Latifah, Jada Pinkett Smith), Bester Nebendarsteller (Blair Underwood).
  • Die Deutsche Film- und Medienbewertung FBW in Wiesbaden verlieh dem Film das Prädikat wertvoll.

Fakten Quelle: Wikipedia

Kommentiere den Artikel

Bitte gib dein Kommentar ein!
Gebe Bitte hier deinen Namen ein