Prey – Film Review | 2022

0
854
© Disney+ | Hulu

Dauer: 99 Minuten | FSK 16

Der Film „Prey“ von Regisseur Dan Trachtenberg aus dem Jahr 2022, mit Amber Midthunder, Dakota Beavers und Dane DiLiegro in den Hauptrollen, ist ein Science-Fiction-Actionfilm und ein Prequel zu den „*Predator“-Filmen.

Die Comancheria im Jahr 1719: Kriegerin Naru (Amber Midthunder) beschützt ihren Stamm erbittert vor einem hochentwickelten außerirdischen Predator.

Quelle: Wikipedia

© Disney+ | Hulu

„Wenn es blutet, können wir es auch töten.“

Nachdem ich den ersten Trailer gesehen habe war ich schon vorsichtig gespannt auf „Prey“. Der neue Ansatz ist echt spannend. Denn hier kämpft der Predator gegen Menschen mit rudimentären Waffen wie Speere oder Pfeil und Bogen. Doch der Stamm der Comanche sind ebenfalls Jäger mit verschiedensten Praktiken, was das Aufeinandertreffen spannender macht als erwartet und das trotz der erwartbaren Handlung.

Die Optik ist sehr bodenständig gehalten. Keine zu grellen Farben oder übertrieben starke Kontraste. Dafür viele sonnendurchflutete Wälder, Seen und Flüsse. Die Bilder wurden dabei recht authentisch gehalten. Die Effekte sehen zum Großteil echt in Ordnung aus. Auch wenn hier und da mal ein animiertes Tier etwas aus dem Gezeigten heraussticht, kann man sich über die Qualität keineswegs beschweren, da es sich hierbei auch offensichtlich nicht um einen Big-Budget-Film handelt. Die Inszenierung ist aber echt Klasse. Es gibt viele coole Ideen und spannende Actionszenen, die andere Filme des „Predator-Universum“ schmerzlich vermissen lassen.

© Disney+ | Hulu

Der Soundtrack dient meist nur als Untermalung oder für den Spannungsaufbau. Die Schauspieler machen ebenfalls einen soliden Job. Alles in allem ist „Prey“ eine riesen Überraschung und ein guter Beitrag für das etwas angekratzte „*Predator“ Franchise. Der Film hätte meiner Ansicht nach durchaus auch im Kino laufen können, warum er direkt bei Disney+ gelandet ist, ist mir wirklich ein Rätsel. Naja, gut für uns, denn wir können den Film ohne Aufpreis seit dem 05.08.2022 auf Disney Plus genießen. Von mir gibt es knapp ★★★★ Sterne auf Letterboxd.

© Disney+ | Hulu

Den Film gibt es bei *Disney+ im Abo.

Sidefacts:

  • Die Vorproduktion des Films begann gleichzeitig mit der Produktion von „*Predator – Upgrade“ (2018).
  • Ursprünglich war ein R-Rating anvisiert.

Fakten Quelle: Wikipedia

Kommentiere den Artikel

Bitte gib dein Kommentar ein!
Gebe Bitte hier deinen Namen ein