Nightlife – Film Review | 2020

0
2578
© Warner Bros.

Eine deutsche RomCom mit Straßenproblemen.

Der Film „Nightlife“ von Regisseur Simon Verhoeven („Willkommen bei den Hartmanns“), aus dem Jahr 2020, ist eine deutsche RomCom mit Elias M‘Barek, Palina Rojinski und Frederick Lau in den Hauptrollen.

Milo (Elias M’Barek) arbeitet als Barkeeper in Berlin und macht jobbedingt regelmäßig die Nacht zum Tag. Dabei wacht er immer wieder bei fremden Frauen auf. Doch dann trifft er eines Nachts zufällig seine Traumfrau (Palina Rojinski), die allerdings vor hat, nach Amerika auszuwandern, um dort für ein Musiklabel zu arbeiten. Milo verabredet sich trotzdem mit ihr und will mit allen Mitteln verhindern, dass sie die Stadt verlässt. Zudem wird er auch noch in die Probleme seines Arbeitskollegen und Mitbewohners Renzo (Frederick Lau) reingezogen. Es beginnt eine völlig chaotische Nacht.

© Warner Bros.

Eins vorweg, die Besetzung alleine ist schon recht vielversprechend. Auch der Look und die Inszenierung sind auf höchstem Niveau. Allerdings braucht der Film etwas um in Fahrt zu kommen. Spätestens im Mittelteil hatte mich der Film. Die Chemie zwischen den Hauptprotagonisten trägt den Film in weiten Teilen außerordentlich gut. Es zünden auch einige Gags richtig gut. Dass die drei Schauspieler einen besonders guten Draht zueinander hatten, konnte man schon bei den Interviews während der Promophase zum Film sehen.

© Warner Bros.

Aber es gibt auch noch ein paar richtig gute Nebenrollen zu sehen. Nicholas Ofczarek glänzt in seiner Rolle als Herr Kempa und auch Comedian und YouTuber Mark Filatov, besser bekannt als Slavik, macht hier eine richtig gute Figur. Seine schauspielerischen Talente hat er ja bereits zusammen mit Inscope21 bei der Promophase für „Hobbs and Shaw“ bewiesen. Auch das Gangster Trio ist positiv zu erwähnen. „Nightlife“ ist also eine RomCom mit Strassenproblemen. Alles in allem hat der Film die meiste Zeit gut unterhalten. Ich glaube aber, 10 Minuten kürzer hätte dem Ganzen auch gut getan. Dennoch bekommt der Film von mir ★★★ Sterne auf Letterboxd und ist damit eine klare Empfehlung für Fans von deutschen Komödien.

© Warner Bros.

*Nightlife“ jetzt bei Amazon Prime streamen.

Ab dem 10.09.2020 auf *DVD und *Blu-Ray

Sidefacts:

  • Der Film konnte bisher ca. 13 Millionen US-Dollar einnehmen.
  • In der Zeit während des „Lockdowns“, in der nur Autokinos geöffnet bleiben durften, belegte „Nightlife“ mit 66.000 Zuschauern Platz 1 der sogenannten „Lockdown Charts“ noch vor „Das perfekte Geheimnis“ und „Die Känguru-Chroniken“. Insgesamt hat der Film bisher 1,3 Millionen Kinobesucher.
  • Die Dreharbeiten zu „Nightlife“ umfassten 40 Tage und Nächte und fanden zum großen Teil an Berliner Originalschauplätzen statt.
  • Seit „Männerherzen“ im Jahr 2009 ist dies bereits der fünfte gemeinsame Kinofilm von Regisseur Simon Verhoeven mit den Produzenten Quirin Berg und Max Wiedemann, die unter anderem für die Serie „4 Blocks“ verantwortlich sind, im Verleih von Warner Bros. Pictures.
  • Tommy Stark und Christian Pralle gestalteten die Filmbauten, Silke Faber die Kostüme.
  • Das Projekt wurde vom Medienboard Berlin-Brandenburg, die Filmförderungsanstalt (FFA) und den FilmFernsehFonds Bayern gefördert.
  • Der Soundtrack wurde unter anderem von Hip Hop Produzenten Tai Jason, der mit Künstlern wie B-Tight, Fler und Sido zusammen gearbeitet hat, kreiert.

Fakten Quelle: Wikipedia

Kommentiere den Artikel

Bitte gib dein Kommentar ein!
Gebe Bitte hier deinen Namen ein