Masterminds – Film Review | 2016

0
925
© Universum Film (UFA)

Der Film „Masterminds“ von Regisseur Jared Hess („Napoleon Dynamite“, 2004) aus dem Jahr 2016, mit Zach Galifianakis, Kristen Wiig und Owen Wilson in den Hauptrollen, ist eine Krimi Komödie die auf wahren Begebenheiten beruht.

David (Zach Galifianakis) verdient sein Geld als Fahrer von Geldtransportern. Der einzige Lichtblick in seinem eintönigen Alltag ist der tägliche Flirt mit seiner Kollegin Kelly (Kristen Wiig). Sie überredet ihn schließlich, bei einem Bankraub mitzumachen – natürlich nicht ohne Folgen. Denn die Köpfe hinter dem Coup sind unerfahrene Kriminelle, die den größten Raub aller Zeiten durchziehen wollen. Es dauert nicht lange, bis die Polizei den einfältigen Gaunern auf die Schliche kommt.

© Universum Film (UFA)

Nach „Hangover“ haben wir uns an die nächste Komödie mit Zach Galafianakis gewagt. Ausschlaggebend für die Wahl zu „Masterminds“ war aber Jason Sudeikis, den wir seit der überragenden Serie „Ted Lasso“ lieben. Dieser spielt hier einen Auftragskiller und das wirklich überzeugend. Der Rest des Films ist leider völlig vorhersehbar und auch die Gags zünden nur manchmal. Einer dieser Filme, die man am besten mit ein paar Freunden schaut, denn hier kann auch zwischendurch mal gequatscht werden ohne viel zu verpassen. Von mir gibt es daher noch knapp ★★★ Sterne auf Letterboxd.

© Universum Film (UFA)

Den Film gibt es bei Amazon auf *DVD, *BluRay und *VOD.

Sidefacts:

  • Das Budget betrug 25 Millionen US-Dollar, einspielen konnte der Film an den Kinokassen knapp 30 Millionen Dollar.

Fakten Quelle: Wikipedia

Kommentiere den Artikel

Bitte gib dein Kommentar ein!
Gebe Bitte hier deinen Namen ein