Marcel The Shell With Shoes On – Film Review | 2021

0
431

Dauer: 90 Minuten | FSK 6

Der Film „Marcel The Shell With Shoes On“ von Drehbuchautor und Regisseur Dean Fleischer Camp aus dem Jahr 2021 ist ein Stop-Motion-Mockumentary-Animationsfilm für die ganze Familie. Er basiert auf der gleichnamigen Kurzfilmserie von Slate und Fleischer Camp und dient sowohl als direkte Fortsetzung als auch als Prequel.

Marcel ist eine liebenswerte Muschel, die mit ihrer Großmutter Connie und ihrem Plüschtier Alan ein schillerndes Leben führt. Die beiden waren einst Teil einer weitläufigen Muschelgemeinschaft und leben nun allein als einzige Überlebende einer mysteriösen Tragödie. Ein Dokumentarfilmer (Dean Fleischer Camp) entdeckt sie in einem Airbnb und stellt einen Kurzfilm über sie ins Internet, woraufhin Millionen von begeisterten Fans Marcel folgen. Marcel nutzt die Aufmerksamkeit, um seine Familie zu suchen.

Quelle: Google (Knowledge Board)

„Marcel – The Shell With Shoes On“ ist vielleicht einer der rührendsten Filme seit langem.

Der Film „Marcel the Shell with Shoes on“ kam mit ordentlich Vorschuss-Lorbeeren auf unsere Watchlist. Nun ist der Film endlich auch hierzulande bei Amazon und AppleTV (iTunes) erhältlich. Grund genug sich den Hype von vor 2 Jahren aus den USA mal anzuschauen. Der während der Pandemie entstandene Langfilm ist nämlich ein Ableger einer YouTube Serie, die ebenfalls von Autor und Regisseur Dean Fleischer Camp realisiert wurde. Und ja, der Hype ist gerechtfertigt. Die Mischung aus Stop-Motion und Realfilm ist phantastisch. Der Dokumentationsansatz sorgt für eine erfrischende Erzählweise und Meta-Ebene. Marcel ist einfach nur zuckersüß mit seiner liebenswerten, leicht philosophischen und dennoch naiv kindlichen Art.

Marcel the Shell with Shoes on“ ist gespickt mit unzähligen schönen kleinen Ideen (Stichwort: zzzzzzzzzzz). Meiner Meinung nach hat der Regisseur hier ein absolutes Meisterwerk abgeliefert, welches ein recht aktuelles Thema, wie toxische Communitys im Netz, in eine herzzerreißende Geschichte von Liebe, Verlust, Sehnsucht, Glück, Unglück, Familie, dem Sinn des Lebens und den Tod verpackt. Ein wirklich besonderer Film in Zeiten von Franchises und Reboots. Genau das richtige für Zuschauer, die mal wieder eine originelle Idee und etwas außergewöhnliches auf der Leinwand oder dem heimischen Bildschirm sehen wollen. Mir bleibt gar nichts anderes übrig als „Marcel The Shell With Shoes On“ ★★★★★ Sterne und ein ganz großes Herzchen auf Letterboxd zu geben.

Den Film gibt es bei Amazon als *Plüschtier und *VOD oder *AppleTV+.

Sidefacts:

  • Der Film konnte ca. 7 Millionen US-Dollar einspielen.
  • Im englischen Original-Ton übernimmt Jenny Slate erneut ihre Stimme als Marcel, eine anthropomorphe Hülle, die bei seiner Großmutter Connie lebt. Fleischer Camp, Rosa Salazar, Thomas Mann, Lesley Stahl und Isabella Rossellini spielen ebenfalls mit.
  • Chiodo Bros. Production (bekannt für den Kultklassiker „*Killer Klowns from Outer Space“ von 1988) leitete die Animation, mit Edward Chiodo als Animationsproduzent und Kirsten Lepore als Animationsdirektorin. Stephen Chiodo war der leitende Animationsregisseur des Films. Bianca Cline leitete die Live-Action-Kamera, während Eric Adkins („*Mars Attacks!„, „*The PJs„) die Stop-Motion-Kamera leitete.

Fakten Quelle: Wikipedia

Kommentiere den Artikel

Bitte gib dein Kommentar ein!
Gebe Bitte hier deinen Namen ein