Jungle Cruise – Film Review | 2021

0
948

© Disney

Der Film „Jungle Cruise“ von Regisseur Jaume Collett-Serra aus dem Jahr 2021, mit Emily Blunt, Dwayne Johnson und Jack Whitehall in den Hauptrollen, ist nach „Fluch der Karibik“ die zweite Themenpark Attraktion, die es auf die Leinwand geschafft hat.

Capitan Frank (Dwayne Johnson) gibt alles, um die Forscherin Dr. Lilly Houghton (Emily Blunt) und ihren Bruder McGregor (Jack Whitehall) zu einem geheimnisvollen Baum zu bringen, doch auf dem Weg dorthin muss das Trio gegen gefährliche Tiere und einem deutschen U-Boot kämpfen.

© Disney

Der Trailer wirkte ehrlich gesagt wie generischer Einheitsbrei, umso größer war die Überraschung, dass man hier ein durchaus charmantes Abenteuer bekommt. Eindeutig getragen von den beiden phantastischen Hauptdarstellern. Die Chemie zwischen Emily Blunt und Dwayne Johnson stimmt überraschend gut. Emily Blunt kitzelt hier alles aus „The Rock“ raus. Der Soundtrack erinnert an die guten alten Abenteuerfilme der 80er Jahre. Die Effekte sehen mir allerdings teilweise etwas zu poppig aus. Man sieht dem Film aber sein Budget von 200 Millionen Dollar an. Hier ist alles auf Hochglanz getrimmt. Die Farben wurden voll aufgedreht, so sieht er tatsächlich stellenweise wie eine Disneyland Attraktion aus. Was für mich in den Actionszenen leider immer etwas die Brisanz rausnimmt. Stellenweise wird es sogar tonal und optisch aber auch etwas düster, sodass „Jungle Cruise“ hierzulande eine FSK 12 verpasst bekommen hat. Die Situationen werden aber eigentlich gleich aufgelöst, damit man den Film auch ruhig mit Kindern unter 12 Jahren schauen kann. Ein rasantes Disney Abenteuer, mit einen sympathischen Cast und somit ein Spaß für die ganze Familie. Bin insgesamt sehr positiv überrascht, daher gibt es noch knapp ★★★½ Sterne auf Letterboxd.

© Disney

Den Film gibt es überall in Kino und bei Disney+ mit VIP-Ticket.

Sidefacts:

  • Das Budget betrug 200 Millionen US-Dollar, das weltweite Einspielergebnis ist noch nicht bekannt.
  • Das titelgebende „Jungle Cruise“ ist eine Attraktion in den Adventurelands in vielen Disney-Parks, einschließlich Disneyland, Magic Kingdom und Tokyo Disneyland. In Hong Kong Disneyland heißt die Attraktion „Jungle River Cruise“. Disneyland Paris und Shanghai Disneyland sind die einzigen Disney-Parks im Magic-Kingdom-Stil, in denen die „Jungle Cruise“ nicht zu finden ist. Die Attraktion simuliert eine Bootsfahrt auf mehreren großen Flüssen Asiens, Afrikas und Südamerikas. Die Handlung des Films nimmt lose Bezug auf die Attraktion.
  • Im September 2006 wurde die Produktion von „Jungle Cruise“ angekündigt, entwickelt von Mandeville Films mit einem Drehbuch von Alfred Gough und Miles Millar. Im Februar 2011 wurde bekannt, dass Tom Hanks und Tim Allen beteiligt sind und das Drehbuch nun von Roger S. H. Schulman geschrieben wird.

Fakten Quelle: Wikipedia

Kommentiere den Artikel

Bitte gib dein Kommentar ein!
Gebe Bitte hier deinen Namen ein