Der Marsianer – Rettet Mark Watney – Film Review | 2015

0
630
© Twentieth Century Fox

Dauer: 141 Minuten | FSK 12

Der Film „Der Marsianer – Rettet Mark Watney“ von Regisseur Ridley Scott („Alien“, 1979) aus dem Jahr 2015, mit Matt Damon, Jessica Chastain, Jeff Daniels und Sean Bean in den Hauptrollen, ist ein Science-Fiction-Abenteuer-Drama und basiert auf auf dem Roman „*Der Marsianer“ vom amerikanischen Schriftsteller Andy Weir.

Der NASA-Astronaut Mark Watney (Matt Damon) wird auf dem Mars zurückgelassen, da er fälschlicherweise für tot erklärt wurde. Er versucht, nicht nur zu überleben, sondern auch Kontakt zur Erde aufzunehmen. Ihm gelingt es aufgrund seiner Fähigkeiten als Botaniker und Maschinenbauingenieur, Sauerstoff zu erzeugen und Signale an die NASA-Zentrale zu senden. Diese beginnt sogleich mit der Planung einer Rettungsaktion des „Marsianers„. Zeitgleich begibt sich Watneys eigene Crew auf eine riskante Rettungsmission.

Quelle: Google

© Twentieth Century Fox

Mark Watney, der beste Botaniker auf dem Mars!

Rewatch in 4K UHD

Der Marsianer“ ist kein Film über grüne Männchen aus dem All, wie man vielleicht nur aufgrund des Titels vermuten könnte. Wahrscheinlich hat der Film deshalb hierzulande den Beititel „Rettet Mark Watney“. Matt Damon spielt die Hauptfigur absolut überragend. Bemerkenswert ist auch, dass der Film bzw. die Hauptperson die doch äußerst tragische Situation mit einer gehörigen Menge Galgenhumor angeht. Das lockert den Film enorm auf und sorgt auch für einige Lacher.

Aber auch der restliche Cast kann sich durchaus sehen lassen. Sämtliche Nebenrollen wurden mit bekannten Gesichtern besetzt. U. a. spielen noch Donald Glover („*Solo: A Star Wars Story“, 2018), Kristen Wiig („*Wonder Woman 1984“, 2020), Michael Peña („*Ant-Man“, 2015), Sebastian Stan („*Captain America: The Winter Soldier“, 2014) , Benedict Wong („*Doctor Strange“, 2016) und Mackenzie Davis (*Terminator – Dark Fate“, 2019) mit.

Die phantastische Soundkulisse besteht neben dem Score und den Popsongs, die sich der Protagonist anhört, hauptsächlich aus Geräuschen und Bassklängen, was zuweilen dann doch für eine bedrückende Atmosphäre sorgt. Dennoch ist „Der Marsianer – Rettet Mark Watney“ ein wirklich schöner und (Achtung Wortwitz) geerdeter Beitrag für das Science-Fiction-Genre. Für meinen Geschmack könnten solche Filme regelmäßiger erscheinen. Von mir gibt es starke ★★★★ Sterne auf Letterboxd.

© Twentieth Century Fox

Den Film gibt es bei Amazon auf *DVD, *BluRay, *4K, *3D und *VOD.

Sidefacts:

  • Das Budget betrug 108 Millionen US-Dollar, einspielen konnte der Film an den Kinokassen über 630 Millionen Dollar.

Der CNN-Reporter beim Finale des Films ist der deutsche Journalist und ehemaliger WDR-Intendant Frederik Pleitgen der sich hier auch selbst synchronisiert.

  • Der Marsianer – Rettet Mark Watney“ erhielt über 100 Nominierungen der verschiedensten nationalen und internationalen Preise, darunter im Rahmen der National Board of Review Awards 2015, der Satellite Award 2015 der Critics’ Choice Awards im Januar 2016, der 66. Eddie Awards der American Cinema Editors, den MTV Movie Awards 2016 und viele weitere.
  • Von der Deutschen Film- und Medienbewertung wurde der Film mit dem Prädikat „besonders wertvoll“ versehen.

Fakten Quelle: Wikipedia

Kommentiere den Artikel

Bitte gib dein Kommentar ein!
Gebe Bitte hier deinen Namen ein