Das Buch von Boba Fett – Serien Review | 2021

0
1015
© Disney | Star Wars

Die Serie „Das Buch von Boba Fett“ von den Showrunnern Dave Filone, Robert Rodriguez und Jon Favreau aus dem Jahr 2021, mit Temuera Morrison und Ming-Na Wen in den Hauptrollen, ist eine Science-Fiction-Serie und ist ein Ableger der Serie „The Mandalorian“.

Inhaltlich dreht sich die Serie rund um den einstigen Kopfgeldjäger Boba Fett und dessen Leben nach den Ereignissen von „Die Rückkehr der Jedi-Ritter (1983). Der Kopfgeldjäger Boba Fett (Temuera Morrison) und die Söldnerin Fennec Shand (Ming-Na Wen) reisen durch die Unterwelt der Galaxis.

Quelle: Google

© Disney | Star Wars

Die Serie knüpft quasi direkt an die Ereignisse aus Episode 6 „*Die Rückkehr der Jedi-Ritter“ an. In Rückblenden wird erklärt wie Boba Fett es geschafft hat den Sarlack zu überleben. Die Serie versucht den Spagat zwischen Space-Western und Gangsterfilm a la „*Scarface“. Dabei weiß man gefühlt nicht viel mit dem ehemals mysteriösen Kopfgeldjäger anzufangen. Wenn es dann aber zum Finale geht und altbekannte Gesichter auftauchen, ist es ein wahres Fest für jeden Star Wars Fan. Am Ende ist „The Book of Boba Fett“ ein kleiner Einschub im Star Wars Universum, um uns das Warten auf „The Mandalorian“ Staffel 3 zu verkürzen. Denn das beste an „Boba Fett“ war alles rund um Mando. Dafür gibt es von uns ein dickes Herzchen.

© Disney | Star Wars

Die Serie gibt es exklusiv bei *Disney+

Sidefacts:

Das Buch von Boba Fett“, ist neben der bald erscheinenden Serie „Ahsoka“ das zweite Spin-off, welche ihren Ursprung in „The Mandalorian“ hatte.

Fakten Quelle: Wikipedia

Kommentiere den Artikel

Bitte gib dein Kommentar ein!
Gebe Bitte hier deinen Namen ein