Chucky – Serien Review | 2021

0
1141
© Syfy

Die neue Serie „Chucky“ von Showrunner Don Mancini aus dem Jahr 2021, mit Zackary Arthur, Björgvin Arnarson und Alyvia Alyn Lind in den Hauptrollen, ist eine Horror-Serie, die vom US-amerikanischen Sender SyFy produziert wurde.

In einer kleinen US-amerikanischen Stadt kauft der Teenager Jake (Zackary Arthur) eine harmlos wirkende Puppe auf einem Flohmarkt. Dass diese vom Geist des Serienmörders Charles Lee Ray (Stimme: Brad Dourif) besessen ist, ahnt Jake natürlich nicht. Bald kommt es zu den ersten Morden.

Quelle: Google

© Syfy

Der Hauptdarsteller macht seine Sache eigentlich ganz gut, auch wenn seine Rolle hier leider sehr stereotypisch angelegt ist. Beim restlichen Teenie Cast ist die Qualität der Darbietung schwankend. Oft nervt der Erzählstrang mit den Teenagern aber auch einfach nur. Dafür sehen die praktischen Effekte von Chucky die meiste Zeit echt cool aus und auf ihre eigene Art und Weise verdammt creepy. Außer wenn die Macher zwischenzeitlich Kinder im Chucky Kostüm verwenden. Das sieht wirklich kacke aus! Man könnte es auch den „ALF-Effekt“ nennen. Immer wenn es nur der kleinwüchsige Darsteller im Kostüm war, sah es irgendwie komisch aus. Hier hätte ich mir noch mehr Animatronik gewünscht. Dafür gibt es im Laufe der Serie ein paar ordentliche Kills.

Unter anderem spielt auch Devon Sawa mit, den man von „*Final Destination“, „*Die Killerhand“ oder „*Casper“ kennt. Spätestens seit dem Musikvideo „Stan“ von Eminem und Dido sollte den meisten das Gesicht bekannt vorkommen, was allerdings sichtlich gealtert ist.

Die Serie fängt zugegebenermaßen echt etwas weird an, aber man muss das wohl einfach schlucken. Man könnte den Beteiligten aber auch einfach Faulheit vorwerfen. Denn warum sollte ein 14-jähriger Außenseiter auch noch eine Puppe mit in die Junior Highschool nehmen? Natürlich damit Chucky seine Opfer aussuchen kann. Noch ist mir das ganze hier etwas zu blutleer. Die zweite Folge war dann schon etwas cooler. Vielleicht auch weil sie an Halloween spielt.

© Syfy

Teenager, denn sie wissen nicht was sie tun!

Ab Folge 3 weiß man dann auch langsam in welche Richtung das ganze hier geht. Man könnte die Serie zwischenzeitlich auch „Chucky – Making the Murderer“ oder „Chucky’s Legacy“ nennen. Wer hier jetzt immer noch nicht angefixt ist, sollte es dann wohl besser lassen. Denn auch im weiteren Verlauf sind viele der Entscheidungen der Protagonisten absolut nicht nachvollziehbar. Man muss vieles einfach schlucken um hier Spaß zu haben. Was mir nicht immer leicht fällt. Daher würde ich sagen, eine durchwachsene erste Staffel mit sehr viel Luft nach oben. Aber dennoch sollten Chucky Fans einen Blick wagen. Denn immer dann, wenn es um dem jungen Charles Lee Ray geht, wird es eigentlich ganz interessant.

© Syfy

Die Serie gibt es aktuell auf Sky. Ab dem 12. April 2022 auf *DVD und *BluRay.

Sidefacts:

  • Für die Puppe Chucky wurde Animatronic verwendet und keine CGI erstellt. Digitale Effekte wurden nur benutzt, um die Puppenlenker, Stäbe und Kabel aus dem Bild zu entfernen.
  • Brad Dourif lieh Chucky in allen Filmen die Stimme, bis auf das Remake aus dem Jahr 2019.
  • Der Gedanke, dass er aus seiner Chucky-Filmreihe eine Fernsehserie machen könnte, kam Don Mancini, dem Schöpfer der Filme und der Figur, während seiner Arbeit an der Serie „*Hannibal“ im Jahr 2015.
  • Der Sender Syfy erwarb im Januar 2019 die Rechte, die Serie zu entwickeln, die von Mancini geschrieben werden sollte mit Kirschner und Nick Antosca (Schöpfer von Channel Zero) als Execution Producer, und gab im Januar 2020 die offizielle Serienbestellung bekannt.
  • Um sicherzugehen, dass er den Stil des Franchise nicht abmildern müsse, handelte Mancini noch vor dem Verkauf der Serie mit dem Sender aus, dass Chucky zehnmal pro Episode „fuck“ sagen dürfe.
  • Jennifer Tilly, die in einigen Chucky Filmen eine Rolle hatte, hat auch hier einen kleinen Gastauftritt, genauso wie Schauspielerin Fiona Dourif („*Curse of Chucky“, 2013 und „*Cult of Chucky“, 2017).
  • Die Serie wurde um eine zweite Staffel verlängert.

Fakten Quelle: Wikipedia

Kommentiere den Artikel

Bitte gib dein Kommentar ein!
Gebe Bitte hier deinen Namen ein