Aladin – Film Review | 1986

0
1565
© KSM | Koch Films

Der Film „Aladin“ von Regisseur Bruno Corbucci („Miami Cops“), aus dem Jahr 1986, mit Bud Spencer und Luca Venantini in den Hauptrollen, ist eine italienisch-amerikanische Fantasykomödie.

Der 14-jährige Al Haddin (Luca Venantini) findet in dem Trödelladen in dem er arbeitet eine alte Öllampe. Als er anfängt, die Lampe zu putzen, erscheint ein Flaschengeist. Der Geist (Bud Spencer) behauptet, dass er schon über 200 Jahre in der Wunderlampe eingesperrt sei. Da Al ihn befreit hat, ist er der neue Meister des Dschinns, der ihm alle Wünsche erfüllen muss. Was allerdings nur tagsüber funktioniert, denn nachts muss er seine magischen Kräfte aufladen. Doch schon bald entstehen unvorhersehbare Probleme.

© KSM | Koch Films

Die etwas stümperhafte Inszenierung hat durchaus seinen Charme und man kann ganz klar die amerikanischen Film-Vorbilder wie u. a. „*Teen Wolf“ und „*Karate Kid“ erkennen, kommt aber natürlich in keinster Weise an diese ran. Dennoch ist es eine äußerst erfrischende Performance des allseits beliebten Hau-drauf-Burschen Bud Spencer oder Carlo Pedersoli, wie er mit bürgerlichen Namen heißt, der hier tatsächlich glaube ich nur einmal Backpfeifen verteilt. Die Musik ist wie üblich wieder sehr verspielt aber durchaus eingängig. Die Effekte sind sehr rudimentär und waren auch schon damals eher laienhaft, für 6 jährige Kinder aber vollkommen ausreichend bzw. authentisch genug, zu mindestens in den 80ern. Heutzutage könnte es natürlich schwer fallen, nach „*Spider-Man The New Universe“ sein Kind noch für sowas zu begeistern. Man sollte also mit Bedacht handeln, was die filmische Erziehung seiner Kinder angeht. Von mir gibt es starke ★★½ Sterne auf Letterboxd.

© KSM | Koch Films

Den Film gibt es bei Amazon auf *DVD.

Sidefacts:

  • Bud Spencers Tochter Diamy Spencer spielt die Rolle der Love Intrest Patricia O‘Conner.
  • Aladin ist ein italienischer Film und wurde in Kooperation mit Cannon Films produziert, gedreht wurde in Miami, Florida.

Fakten Quelle: IMDb

Kommentiere den Artikel

Bitte gib dein Kommentar ein!
Gebe Bitte hier deinen Namen ein