WERBUNG


© Starlight Film

🎃Horroktober 2020 #31

Halloween – Die Nacht des Grauens | 1978

Der Film „Halloween – Die Nacht des Grauens“ von Regisseur John Carpenter („Das Ding aus einer anderen Welt“, aus dem Jahr 1978, mit Jamie Lee Curtis und Donald Pleasence in den Hauptrollen, war der Startschuss einer bis dato nicht enden wollenden Horrorfilmreihe um den psychopathischen Serien-Killer Michael Myers.

In der Halloweennacht 1963 tötet der sechsjährige Michael Myers (Will Sandin) seine 17-jährige Schwester Judith (Sandy Johnson) in ihrem Haus in Haddonfield mit einem Küchenmesser, woraufhin er ins „Smith’s Grove Warren County Sanatorium„ eingewiesen wird. Dort gelangt er in die Obhut des Psychiaters Dr. Sam Loomis (Donald Pleasence). Loomis bezeichnet seinen Patienten als das absolute Böse. Im Alter von 21 Jahren gelingt es Myers (Nick Castle) am Vortag zu Halloween aus dem „Smith’s Grove“ zu entkommen und kehrt nach Haddonfield zurück, wo wer beginnt, der jungen Laurie Strode (Jamie Allee Curtis) nachzustellen.

© Starlight Film

Was soll man zu diesem Low-Budget-Meisterwerk noch sagen, was nicht schon längst jeder weiß. Wenn der ikonische Klaviersound ertönt, den wohl damals jeder als Klingelton auf seinem Handy hatte, dann reicht das alleine schon, um eine bedrückende Stimmung zu erzeugen. Das 70er Jahre Vorstadtsetting trägt seinen Teil dazu bei. Es gibt etliche Elemente die in späteren Filmen des Genres adaptiert wurden und daher mittlerweile als Klischee gelten (siehe Sidefacts, Punkt 3). Jamie Lee Curtis wurde durch ihre Rolle der Laurie zur „Scream Queen“ und Michael Myers der Inbegriff des Bösen und wird heutzutage in einem Atemzug mit Darth Vater, Freddy Krueger und dem Teufel persönlich genannt. Es gibt also keinen besseren Film als „*Halloween – Die Nacht des Grauens“, den man am 31. Oktober schauen kann. Von mir gibt es ★★★★½ Sterne auf Letterboxd. Den Film sollte wirklich jeder Filmfan mal gesehen haben.

© Starlight Film | Concorde

Den Film gibt es bei Amazon auf *DVD, *Blu-Ray, *4K und *VOD.

Sidefacts:

  • Das Budget von 325.000 Dollar war selbst zur damaligen Zeit sehr wenig. Carpenter selbst bekam tatsächlich für die Regie, das Drehbuchschreiben und das Komponieren der Musik nur 10.000 Dollar und zehn Prozent der Einnahmen.
  • Wegen des knappen Budgets wurden zahlreiche Kostüme und Requisiten von Hand gefertigt oder günstig erworben. Die Michael-Myers-Maske wurde aus einer Captain-Kirk-Maske gefertigt, die für 1,98 Dollar erworben wurde. Um das Aussehen von William Shatner (Captain Kirk) zu verändern, wurden die Augen geweitet und die Gesichtshaut mit einem bläulichen Weiß eingefärbt.
  • Der Film führt viele spätere Klischees typischer Slasherfilme der 80er und 90er Jahre ein, was ihn zu einem Klassiker seines Genres macht. Bezüglich des Themas behaupteten einige Kritiker, „Halloween“ und seine Nachfolger gleichen Genres würden Sadismus und Frauenfeindlichkeit fördern. Obwohl es nicht Carpenters Absicht war, wurde die Beziehung zwischen der moralischen Stärke der Charaktere und ihren Überlebenschancen zu einer Art „Slasherfilm-Gesetz“.
  • 2006 erfolgte die Aufnahme in das National Film Registry.

Fakten Quelle: Wikipedia

Kommentiere den Artikel

Bitte gib dein Kommentar ein!
Gebe Bitte hier deinen Namen ein