WERBUNG


© 20th Century Fox

🎃Horroktober #21

Die Fliege 2 (Uncut) | 1989

Der Film „Die Fliege 2“ ist das Regiedebüt von Spezialeffektkünstler Chris Walas („Die Fliege“), aus dem Jahr 1989, mit Eric Stoltz, Daphne Zuniga und Lee Richardson in den Hauptrollen.

Im Labor von „Bartok Inc.“ kommt Martin Brundle (Eric Stoltz), der Sohn von Seth Brundle (Jeff Goldblum), zur Welt. Seine Mutter Veronica Quaife (Saffron Henderson, nicht Geena Davis wie im ersten Teil) stirbt bei der Geburt. Martin entwickelt sich extrem schnell und verfügt über eine enorm hohe Intelligenz. Er lebt im Labor und wird dort regelmäßig mit Medikamenten behandelt. Die Firma „Bartok“ hat früher Martins Vater Seth bei dessen Erforschung der Teleportation unterstützt und versucht nun, bislang erfolglos, diese Technik zu perfektionieren. Doch vielleicht schafft es Martin die Arbeit seines Vaters zu vollenden und damit auch seine Verwandlung zu verhindern.

© 20th Century Fox

Das war heute tatsächlich die allererste Sichtung des zweiten Teils. Den ersten Film liebe ich und gehört definitiv zu einem meiner all Time Favorit Horrorfilmen. Die schlechten Kritiken zu „Die Fliege 2“ haben mich immer abgeschreckt, da ich befürchtet habe, dass es das Erbe von Cronenberg’s Film in irgendeiner Art „beschmutzen“ könnte. Doch im Gegenteil – Chris Walas versucht Bezug zum Vorgänger aufzubauen und das ganze sogar noch auf eine neue Evolutionsstufe zu bringen. Dabei bedient er sich zum Glück den handgemachten Effekten für die er bekannt ist und geschätzt wird. Alles andere kommt allerdings nicht an das Original ran. Spannung, Atmosphäre und Schauspiel lassen leider meist zu wünschen übrig. Dennoch ist er wesentlich besser als erwartet und bekommt von mir mit 80er Charme Bonus noch ★★★ Sterne auf Letterboxd. Den kann man ruhig mal machen.

© 20th Century Fox

Den Film gibt es bei Amazon auf *DVD.

Sidefacts:

  • Jeff Goldblum übernahm wie in Teil 1 die Rolle des Seth Brundle. Da er in „*Die Fliege“ erschossen wurde, sieht man ihn in Teil 2 nur auf Videobändern, auf denen er über seine Forschung spricht.
  • Der Film wurde, wie der erste Film, von Mel Brooks‘ Produktionsfirma Brooksfilms produziert.
  • Daphne Zuniga arbeitete schon als Prinzessin Vespa in „*Spaceballs“ mit Mel Brooks zusammen.
  • Eric Stoltz übernahm die Rolle des Martin Brundle erst nach einigen Drehbuchänderungen. Vorher war Vincent D’Onofrio in der engeren Auswahl für die Rolle.
  • Da sie keine Möglichkeit sah, die Rolle der Veronica Quaife weiterzuentwickeln, lehnte Geena Davis das Angebot ab in der Eröffnungssequenz von „Die Fliege 2“ mitzuspielen. Saffron Henderson bekam die Rolle wegen ihrer Ähnlichkeit zu Geena Davis.
  • Der Film erhielt in Deutschland von der FSK ursprünglich eine Altersfreigabe ab 18 Jahren und wurde indiziert. Daher wurde eine um rund zwei Minuten kürzere Fassung angefertigt, die eine Freigabe ab 16 Jahren erhielt und auch im Free-TV gezeigt werden durfte. Am 31. Mai 2003 wurde der Film vom Index gestrichen; im August 2011 erhielt die ungekürzte Fassung nach einer Neuprüfung eine Freigabe ab 16 Jahren. Seit der Novelle des Jugendschutzgesetzes im Jahr 2003 schützt eine Altersfreigabe den Film vor einer erneuten Indizierung.

Fakten Quelle: Wikipedia

Kommentiere den Artikel

Bitte gib dein Kommentar ein!
Gebe Bitte hier deinen Namen ein