WERBUNG



© Astro Distribution

🎃Horroktober #11

Braindead – Uncut-Version | 1992

Der Film „Braindead“ von Regisseur Peter Jackson (Der Herr der Ringe), aus dem Jahr 1992, mit Timothy Balme, Diana Peñalver und Elizabeth Moody in den Hauptrollen, ist immer noch der Horrorfilm, mit dem am meist vergossenen Filmblut und war nicht ohne Grund bis 2016 auf dem deutschen Index. Der Film wurde 1993 bundesweit beschlagnahmt.

1957 wird auf Skull Island eine neue Spezies entdeckt, eine Kreuzung aus Affe und Ratte. Dieses Tier findet sich schon bald darauf im Zoo von Wellington (Neuseeland) wieder. In dem StĂ€dtchen lebt auch der eher zart besaitete Lionel Cosgrove (Timothy Balme) mit seiner Mutter Vera Cosgrove (Elizabeth Moody). Als er sich in die hĂŒbsche Paquita (Diana PeƄalver) verliebt, wird Lionels Mutter eifersĂŒchtig und versucht die aufkeimende Beziehung zu sabotieren. Sie folgt dem PĂ€rchen in den Tierpark, wo sie am Gitter des Affengeheges gebissen wird. Daraufhin geht es Lionels Mutter von Stunde zu Stunde schlechter. Denn durch den Biss verbreitet sich ĂŒber Nacht ein vom Rattenaffen ĂŒbertragenes Virus im Körper der alten Dame.

© Astro Distribution

Bei „Braindead“ handelt es sich um einen der kultigsten BeitrĂ€ge des Genres. Der idyllische 50er Jahre Vorstadtlook bricht mit der von Anfang an skurrilen Inszenierung Jacksons und sorgt fĂŒr eine verstörende AtmosphĂ€re. Slapstick gepaart mit den absolut ekelhaften handgemachten Effekten und schrĂ€gen Sounds tragen ihren Teil dazu bei. Kaum zu glauben, dass dieser Regisseur spĂ€ter einmal Blockbuster Kino wie „*King Kong“ oder „*Der Herr der Ringe“ gedreht hat. „Braindead“ ist wohl das abgefahrenste, verrĂŒckteste und ekelhafteste, was das Genre je hervorgebracht hat. Der Kultstatus den Jackson damit erlangt hat, ist aber auf alle FĂ€lle nicht von der Hand zu weisen. Der Film ist auch wirklich so over the top, dass man das letzte Drittel kaum noch ernst nehmen kann. Gut unterhalten war ich aber alle Male. Von mir gibt es mit Nostalgiebrille fĂŒr diesen Kultfilm Klassiker ★★★★ Sterne auf Letterboxd. Den sollte jeder Horrorfilmfan wenigstens einmal in seinem Leben gesehen haben.

© Astro Distribution

Den Film gibt es zur Zeit leider nur stark gekĂŒrzt bei Amazon auf *DVD.

Sidefacts:

  • Das Budget betrug 3 Millionen Dollar, einspielen konnte er an den amerikanischen Kinokassen nicht einmal 250 Tausend Dollar.
  • In den USA wurde der Horrorfilm unter dem Namen „Dead Alive“ veröffentlicht, da es einen anderen Horrorfilm gibt, der ebenfalls „Brain Dead“ heißt und bereits 1990 erschienen war. In diesem Film von Regisseur Adam Simon spielt der Schauspieler Bill Pullmann eine Hauptrolle.
  • Es wurden insgesamt 1500 Liter Filmblut verwendet (oder 20 Liter Ahornsirup pro Sekunde) und das ist immer noch einzigartig in der Filmgeschichte.

Peter Jackson erhielt fĂŒr seine dritte Regiearbeit eine Reihe von Preisen und Auszeichnungen:

  • Amsterdam Fantastic Film Festival – Silver Scream Award (1993)
  • Avoriaz Fantastic Film Festival – Grand Prize (1993)
  • Fantasporto – International Fantasy Film Award, Best Film und Best Special Effects (1993)
  • New Zealand Film and TV Awards – Film Award, Best Contribution to Design, Best Director, Best Film, Best Male Dramatic Performance und Best Screenplay (1993)
  • Catalonia International Film Festival, Sitges, Spanien – Best Special Effects (1992)
  • Fantafestival – Best Actor und Best Special Effects (1992).

Fakten Quelle: Wikipedia

Kommentiere den Artikel

Bitte gib dein Kommentar ein!
Gebe Bitte hier deinen Namen ein