WERBUNG



© 2020 Disney Enterprises, Inc. All Rights Reserved.

Der Film „Artemis Fowl“ von Schauspieler und Regisseur Kenneth Branagh („Marvel’s Thor“), aus dem Jahr 2020, mit Colin Farrell, Lara McDonnell und dem irischen Nachwuchsdarsteller Ferdia Shaw in den Hauptrollen, ist ein Fantasy-Abenteuerfilm, der seit heute zum streamen auf *Disney+ zur Verfügung steht. Artemis Fowl basiert auf der gleichnamigen Fantasy-Science-Fiction Romanserie des irischen Autors Eoin Colfer.

Artemis Fowl der 2. (Ferdia Shaw), ist ein junges kriminelles Genie und muss mit der Elfe und Offizierin der „Zentralen Untergrund-Polizei“ Holly Short (Lara McDonnell) zusammenarbeiten, um nicht nur seinen entführten Vater Artemis Fowl den 1. (Colin Farrell) zu befreien, sondern auch noch die ganze Welt zu retten.

© 2020 Disney Enterprises, Inc. All Rights Reserved. – Ferdia Shaw ist Artemis Fowl in ARTEMIS FOWL, directed by Kenneth Branagh. Photo by Nicola Dove.

Ich muss gestehen, mir war die Vorlage bis dato gänzlich unbekannt. Die Grundidee klang aber ziemlich spannend. Daher habe ich mich trotz der schlechten Kritiken über die Veröffentlichung des „Triple-A-Titels“ auf Disney+ gefreut. Voller Vorfreude habe ich ab 0:00 Uhr die Disney Plus Seite regelmäßig aktualisiert. Aber leider wurde der Film erst heute im Laufe des Vormittags veröffentlicht.

© 2020 Disney Enterprises, Inc. All Rights Reserved. – Josh Gad ist Mulch Diggums in Disney’s ARTEMIS FOWL

Was gleich zu Beginn auffällt, ist der wunderschöne Look. Alles sieht aus wie aus einem Bilderbuch. Die realen Sets sind phantastisch und auch die CGI-Effekte sehen fast alle recht ordentlich aus. Dazu gibt es noch einen sehr schön komponierten Soundtrack. Auch über die Schauspielerin Judi Dench („James Bond – Skyfall“) habe ich mich sehr gefreut. Mit dem Jungdarsteller, der die Hauptrolle des Artemis Fowl II spielt, bin ich allerdings nicht so recht warm geworden und als dann irgendwann die Elfen-Armee ausgesandt wird, hat mich der Film irgendwie verloren.

Ich habe einen fantasievollen Kinderfilm erwartet und den habe ich eigentlich auch bekommen. Aber dennoch für mich persönlich eine Enttäuschung. Normalerweise weiß Disney ja auch bei Kinderfilmen die Erwachsenen bei der Stange zu halten. Ich kann mir auch gut vorstellen, dass die Buchvorlage um einiges düsterer ist, als die Filmadaption. Dieser hat hier zu Lande nämlich eine FSK 6 Freigabe bekommen und genau dieser Zielgruppe, also 6-10 jährigen Zuschauern, würde ich „Artemis Fowl“ empfehlen, denn die werden hier sicher ihren Spaß haben. Daher bleibt mir nichts anderes übrig, als dem Film ganz knappe ★★★ Sterne auf Letterboxd zu geben. Allen anderen würde ich eher von diesem Film abraten.

© 2020 Disney Enterprises, Inc. All Rights Reserved.

Sidefacts:

  • Das Budget betrug ca. 125 Millionen US-Dollar.
  • Der Film behandelt lediglich die Ereignisse aus dem ersten Artemis-Fowl-Roman.
  • Ferdia Shaw gibt hier in der Hauptrolle des Artemis Fowl II sein Schauspieldebüt.
  • Die Filmmusik komponierte Patrick Doyle, der unter anderem auch für die Musik zu „Harry Potter und der Feuerkelch“ verantwortlich war.
  • Der Film sollte ursprünglich am 9. August 2019 in die US-amerikanischen und am 3. Oktober 2019 in die deutschen Kinos kommen.
  • Aufgrund der COVID-19-Pandemie wurde jedoch entschieden, den Film direkt beim Streamingdienst *Disney+ zu veröffentlichen, wo er in Deutschland seit dem 14.08.2020 abrufbar ist.

Fakten Quelle: Wikipedia

Kommentiere den Artikel

Bitte gib dein Kommentar ein!
Gebe Bitte hier deinen Namen ein