WERBUNG


🎃Horroktober 2022 – #8 – Angel Heart (1987)

© StudioCanal

Dauer: 113 Minuten | FSK 16

Der Film „Angel Heart“ von Regisseur Alan Parker („Midnight Express“, 1978) aus dem Jahr 1987, mit Mickey Rourke, Robert De Niro und Lisa Bonet in den Hauptrollen, ist ein Mystery-Horrorfilm mit einem haitianischen Voodoo Priester Kult.

Der abgebrannte Privatdetektiv Harry Angel (Mickey Rourke) hat einen Auftrag: Für den mysteriösen Louis Cyphre (Robert De Niro) soll er den Sänger Johnny Favorite finden. Ein teuflischer Auftrag, denn bei seinen Ermittlungen in Voodoo-Kreisen sterben alle, mit denen er in Kontakt tritt. Angel selbst gerät unter Mordverdacht. Als er versucht, den Job wieder loszuwerden, erhöht sein Auftraggeber zynisch sein Honorar. Die Spur zu Johnny Favorite wird immer blutiger und der Routinefall zum Horrortrip.

Quelle: Google

© StudioCanal

Das inoffizielle Prequel zu „Im Auftrag des Teufels“.

Angel Heart“ ist ein fast vergessener Horrorklassiker mit absoluter Starbesetzung, warum der Film damals an den Kinokassen untergegangen ist, ist mir ein Rätsel. Neben „*Sin City“ oder „*The Wrestler“ ist das hier wohl Mickey Rourkes beste Performance und muss sich neben einem Robert De Niro nicht verstecken. Die Atmosphäre baut sich ganz langsam auf. Der dreckige Look des New York Mitte der 50er Jahre und der zeitgemäße Soundtrack, inklusive der unheilvollen Klänge trägt ihren Teil dazu bei. Die Jazz- und Blues Songs aus der Zeit haben einfach eine gewisse Klasse. Auch die anderen Sets und Requisiten sind akkurat. Hier wurde viel Liebe ins Detail gesteckt. Die Geschichte lässt den Zuschauer ziemlich lange im Dunkeln und baut damit Spannung auf. Außerdem bekommt man auch noch Lisa Bonet (Denise Huxtable aus der „*Bill Cosby Show) nackt und das sehr oft. Auch Mickey Rourke sieht hier noch ganz normal aus. Erschreckend was aus ihm in den Jahren danach geworden ist. „Angel Heart“ ist ein anspruchsvoller Horrorfilm im Krimi-Noir Gewand. Eine klare Empfehlung für Genrefans. Von mir gibt es ★★★½ Sterne auf Letterboxd.

© StudioCanal

Den Film gibt es bei Amazon auf *DVD, *BluRay, *4K und *VOD.

Sidefacts:

  • Das Budget betrug 18 Millionen US-Dollar, einspielen konnte der Film an den Kinokassen 17,2 Millionen Dollar.
  • Die Deutsche Film- und Medienbewertung (FBW) stuft den Film mit dem Prädikat „Besonders Wertvoll“ ein.
  • Der Film hatte bis zur Neuprüfung im Jahr 2001 eine FSK 18 Freigabe.

Fakten Quelle: Wikipedia

Kommentiere den Artikel

Bitte gib dein Kommentar ein!
Gebe Bitte hier deinen Namen ein